.

Hinweis
zur Zusammensetzung des Hauptbereichs Medien
der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland

####
Die Zusammensetzung des Hauptbereichs Medien der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland ergibt sich aus § 31 Absatz 2 und 3 des Hauptbereichsgesetzes vom 3. November 2017 (KABl. S. 519).
Demnach gehören dem Hauptbereich folgende rechtlich unselbstständige Dienste und Werke an:
  1. Konzeption und Umsetzung landeskirchlicher Kampagnen und Öffentlichkeitsprojekte,
  2. Information und Beratung kirchlicher Körperschaften und Einrichtungen in Fragen der Öffentlichkeitsarbeit einschließlich von Kampagnen und Projektkonzeptionen,
  3. Mitwirkung an der kirchlichen Präsenz in den Medien,
  4. Publikation von Pressediensten, Zeitschriften, Schrift- und Werbematerial sowie digitalen Medien,
  5. Internetbeauftragung der Landeskirche,,
  6. Fundraisingbeauftragung der Landeskirche und
  7. Fortbildungen zu Medien- und Öffentlichkeitsarbeit sowie zum Fundraising.
Dem Hauptbereich Medien können gemäß § 31 Absatz 3 Hauptbereichsgesetz rechtlich selbstständige Träger kirchlicher Arbeit (§ 4 Hauptbereichsgesetz) nach Maßgabe eines Vertrags angeschlossen werden. Der Vertrag ist durch das Landeskirchenamt im Kirchlichen Amtsblatt bekannt zu machen.
Die Redaktion
Januar 2018